Die vielen Gesichter Bangkoks

Erholung in Bangkok? Geht das? Für mich absolut, ja! In dieser quirligen Metropole kommt mir alles so fremd, so außergewöhnlich und spannend vor, dass ich vor lauter Gucken das Denken vergesse.

Bangkok U-Bahn alleine AsiatenPatpong Frau alleine Pingpong Bangkoks schönste Tempelanlage: Wat Pho

Solltest Du zum ersten Mal nach Bangkok reisen, musst Du unbedingt nach Wat Pho. Die großartige Tempelanlage in der Altstadt beherbergt gleich mehrere Attraktionen: Den Liegenden Buddha (Reclining Buddha) und die beeindruckende Statue des Phra Phuttha Thewa Patimakon. Die hübschen Türmchen Phra Maha Chedi Si Ratchakan, das Museum mit traditionellen Wandmalereien und nicht zu vergessen, die grimmigen Tempelwächter.

Svenja Travel Myself Bangkok Phra Phuttha Thewa Patimakon Buddha

Der Liegende Buddha ist 50 Meter lang und 15 Meter hoch – deshalb passt leider nur sein Kopf aufs Foto 😉

Liegender Buddha Reclining Wat Po Wat Po Tempelwächter Katze Tiger Tempel Tigerkatze

Thai Massage: Thailändische Tradition für müde Touristen

Nach so vielen neuen Eindrücken bekommst Du vielleicht Lust auf eine kleine Pause. Wie wäre es mit einer belebenden Massage? Dein Glück: Die berühmte Thai Traditional Medical and Massage School ist direkt auf dem Gelände des Wat Pho und bietet erschöpften Touristen eine wohlverdiente Entspannung gegen kleines Entgelt.

Der offizielle Name von Wat Pho ist übrigens Wat Phra Chettuphon Wimon Mangkhalaram Ratchaworamahawihan, also nicht verwirren lassen, wenn Du das liest und überlegst, ob Du beim falschen Tempel bist. So ging es mir nämlich beim ersten Mal – ich bin 2 x drum herum gelaufen und hab “Wat Pho” gesucht 😉

So kannst Du Stau, Smog und Abzocke vermeiden

Die chilligste Art sich in Bangkok fortzubewegen, ist auf dem Chao Praya, dem breiten Fluß, der sich durch die große Stadt schlängelt. Aber Vorsicht: Lass Dich nicht abzocken und steig auf das Touristen Boot. Die Fahrt damit ist überteuert und total anstrengend, da durchgehend ein Band mit unverständlichem Touri-Geschwafel auf Englisch in maximaler Lautstärke läuft.

Nimm stattdessen einfach das Chao Praya Express Boot, mit dem sich die Einheimischen in Bangkok fortbewegen. Am Pier erkennst Du das Boot an den brav aneinandergereihten Thailändern und der orangen Flagge. Meist steht dort auch eine Frau, die rhythmisch mit ihrer Kasse rasselt. Diese Kassiererin geht durch die Wartenden und sammelt auch noch mal auf dem Boot die Ticketkosten ein. Du musst natürlich nur einmal bezahlen! Beim zweiten Mal zeigst Du einfach Dein Ticket vor. Das Ticket sieht aus wie eine Briefmarke und kostet ca. 15 Thai Baht. Zum Vergleich: Das lärmende Touristenboot kostet 40 Thai Baht pro Person!

Shopping in Bangkok: Handeln nicht vergessen!

Da ich bereits am Münchener Flughafen mein Handy fallen gelassen habe, war ich in Bangkok auf der Suche nach einem Shop, der mein Display repariert. Einen offiziellen Apple Store gibt es in Bangkok nicht. Aber, wie heißt es so schön: Wer suchet, der findet – und was ich gefunden habe, stellte sich als bunte Quelle an verrückten Technik-Gimmicks, Smartphone Zubehör, Kamera Tools, Laptop Hüllen usw. heraus!

Das MBK Einkaufszentrum bietet auf sieben Stockwerken einen witzigen Mix aus billigen Schnäppchen und echter Markenware. Teilweise kann (und sollte) gehandelt werden. Die Shops, die fixe Preise anbieten, sind extra ausgewiesen (z.B. ESPRIT Outlet).

Bangkok MBK Shopping Bangkok iPhone reparieren

Zum MBK Center nimmst Du am besten den Skytrain bis National Stadium, täglich geöffnet von 10 – 21 Uhr. Viel Spaß!

Bangkok MBK Shopping Selfie Bangkok MBK Einkaufen Affe

Kommt eine Blondine in ein Geschäft …

und fragt, wie ein Selfie-Stick funktioniert 😉 Ich hab ihn nach der tollen Demonstration natürlich gekauft – nachdem ich mit dem freundlichen Verkäufer ein bisschen gehandelt habe. In der Theke des Nachbarshops hat sich etwas bewegt. Ich dachte erst, es wäre eines dieser batteriebetriebenen Äffchen – aber NEIN! Ein echtes Äffchen wohnt in der Technik-Theke … ehrlich gesagt, tat es mir ziemlich leid. Aber es machte zumindest einen gesunden, gepflegten Eindruck.

Unterkunft in Bangkok: Darfs auch ein bisschen mehr sein?

Wie Du vermutlich schon erkannt hast, bin ich kein typischer Backpacker. Ich reise nicht Low Budget. Ich schaue immer nach Schnäppchen aber gönne mir hin und wieder etwas Luxus. Wie z. B. eine Übernachtung im Hilton Millenium in Bangkok  – weltweit mein absolutes Lieblingshotel! Und oft schon ab 65 € pro Nacht zu buchen. Meistens lohnt sich eine kurze Suche im Internet, welches gut bewertete Hotel in Bangkok zur Zeit im Angebot ist.